Seminardetails

Referent / in

Mag. Wilfried Opetnik, LL.M. (Leicester)

Mag. Wilfried Opetnik, LL.M. (Leicester) Rechtsanwalt in Wien
nähere Details

Seminarnummer: 20230223-9

BRUSH UP

LIVE-WEBCAST: Architekten, Ingenieurkonsulenten & Co – vertragliche Regelungen im Bauprojekt erfolgreich anwenden!

Datum

23. Februar 2023

Dauer

3 Stunden / 1 Halbtag

Ort

ONLINE

Referent/en

Mag. Wilfried Opetnik, LL.M. (Leicester), Rechtsanwalt in Wien

Seminarbeitrag

EUR 145.00 (exkl. 20% USt.), für Rechtsanwaltsanwärter
EUR 145.00 (exkl. 20% USt.), für Rechtsanwälte und andere Berufsgruppen
Seminarbeitrag inkl. digitaler Seminarunterlagen (Download)

Seminarziel

Die erfolgreiche Abwicklung von Bauprojekten hängt maßgeblich davon ab, ob die von Architekten, Ingenieurkonsulenten, Zivilgeometern und Zivilingenieuren (alle gemeinsam "staatlich befugte und beeidete Ziviltechniker") zu erbringenden Planungs-, Bauüberwachungs-, Prüf-, Vertretungs- sowie Koordinations- und Steuerungsleistungen auf Grundlage von für alle Beteiligten verständlichen, konkret umschriebenen und rechtlich durchsetzbaren Vertragsbestimmungen erbracht werden. Ziviltechniker sind zudem zur berufsmäßigen Vertretung von Auftraggebern vor Behörden (z.B. Baubehörden, Vermessungsämtern, etc.) berechtigt.

Gut durchdachte und verständlich aufgebaute Verträge ermöglichen zudem eine Beurteilung der wechselseitigen Rechte, Pflichten und Handlungsspielräume von Auftraggebern und Ziviltechnikern im Rahmen der vertraglichen Beziehung. Chancen und Risikopotentiale können schnell evaluiert und für das Projekt erfolgreich umgesetzt werden, wenn sich alle Beteiligten über die vertraglichen Rahmenbedingungen sowie die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen im Klaren sind. Letztlich soll eine ansprechende und zufriedenstellende Leistungserbringung im Mittelpunkt stehen, die keine Konflikte, sondern einen wirtschaftlichen Erfolg für den Auftraggeber und den Ziviltechniker mit sich bringt.

Ein aktueller Muster-Ziviltechnikervertrag wird im letzten Teil des Seminars als Grundlage für konkrete Fragestellungen der Teilnehmer dienen.

Die durch die ZTG-Novelle 2021 geschaffene Möglichkeit der Bildung von interdisziplinären Ziviltechnikergesellschaften und die damit einhergehenden Besonderheiten werden ebenso behandelt, wie aktuelle Rechtsprechung zum Ziviltechnikerrecht.

Ablauf

Donnerstag, 23. Februar 2023

17.00 - 20.30

1. Teil:
Begriffsbestimmungen (Werkvertrag, Bevollmächtigungsvertrag)
Grundlagen des Vertrages (HOA, LL.VM 2014 oder doch andere Leistungs- und Vergütungsmodelle?)
Honorar, Leistungsabrechnung, Sicherstellung des Entgelts (Vorleistungspflicht, § 1168 ABGB, § 1170b ABGB) sowie Deckungs- und Haftrücklass
Urheberrecht und Verwertungsrechte

2. Teil:
Generalplaner- und Subplanerverhältnis
Interdisziplinäre Ziviltechnikergesellschaften
Präventive Maßnahmen und ausgewählte versicherungsrechtliche Fragen
Aktuelle Rechtsprechung

Informationen

Sie erhalten einen Werktag vor Veranstaltungsbeginn einen Link für Ihre Registrierung zu diesem Seminar. Es ist keine weitere Installation eines Software-Programmes oder einer APP erforderlich.

Bitte beachten Sie, dass Sie eine stabile Internetverbindung (Breitband bzw. stabiles WLAN) benötigen, um eine einwandfreie Übertragung zu gewährleisten.

Das digitale Skript wird Ihnen ca. 48 Stunden vor Beginn des LIVE-WEBCASTS in unserem Kundenportal myawak.at zum Download zur Verfügung gestellt. Ebenso haben Sie die Möglichkeit, das elektronische Skriptum während des gesamten LIVE-WEBCASTS im Chatroom downzuloaden. Sollten Sie unser Kundenportal noch nicht nutzen, können Sie sich unter folgendem Link https://my.awak.at/login registrieren.

Wir erlauben uns darauf hinzuweisen, dass die Anwesenheit anhand der verbrachten Zeit im digitalen Seminarraum angerechnet wird.