Seminardetails

Referent / in

DI Albert Klose, MEng gerichtlich beeideter Sachverständiger für Verkehrsunfall Straßenverkehr, Unfallanalyse, Kfz-Reparaturen, Havarieschäden, Bewertung
nähere Details

Mag. Manuel Krenn Rechtsanwalt und Leiter des Kanzleistandorts in Rohrbach OÖ
nähere Details

Seminarnummer: 20220929-2

BASIC

Der Verkehrsunfall in der Praxis - kfz-technische Grundlagen und juristische Folgen

Datum

29. September 2022 - 30. September 2022

Dauer

12 Stunden / 4 Halbtage

Ort

Krems an der Donau, Seminarhotel Klinglhuber, Wiener Straße 10 II Hoteleingang: Hohensteinstraße 5, 3500 Krems an der Donau

Referent/en

DI Albert Klose, MEng, gerichtlich beeideter Sachverständiger für Verkehrsunfall Straßenverkehr, Unfallanalyse, Kfz-Reparaturen, Havarieschäden, Bewertung
Mag. Manuel Krenn, Rechtsanwalt und Leiter des Kanzleistandorts in Rohrbach OÖ

Seminarbeitrag

EUR 620.00 (exkl. 20% USt.), für Rechtsanwaltsanwärter
EUR 1240.00 (exkl. 20% USt.), für Rechtsanwälte und andere Berufsgruppen
Seminarbeitrag inkl. digitaler Seminarunterlagen (Download), Kaffeepausen, zwei Mittagessen inkl. Seminargetränke, Konferenzgetränke

Seminarziel

Dieses Seminar soll das Wissen rund um einen Verkehrsunfall vermitteln bzw. vertriefen - Von der Entstehung eines Unfalles bis hin zur Schadensabwicklung.

Ablauf

Donnerstag, 29. September 2022


09.00 - 09.15

Vorstellung und Begrüßung der Referenten: SV DI Albert KLOSE; RA Mag. Manuel KRENN


09.15 - 10.30 - DI Albert Klose

Begriffsbestimmungen aus der StVO: Halten, Anhalten, Parken, Überholen, Vorbeifahren,..

Wichtige Verkehrszeichen und Verkehrsleiteinrichtungen:

Begriffe aus der Unfallanalyse: Reaktionsweg, Bremsweg, Anhaltweg, Reaktionszeit, Bremsschwellzeit, Verzögerung…

Ausflug in die Anhaltberechnung light (Fahrschulformel-Faustformel), schnelle Einschätzung, war Pkw oder das Motorrad zu schnell unterwegs?

Allfällige Spuren bzw. Verzögerungswerte je nach Fahrbahn

Muster einer genaueren Berechnung

Crash-Tests für Alle – wo finde ich die?
 

10.30 - 11.00

Pause

11.00 - 12.30 - Mag. Manuel Krenn

Begriff des Verkehrsunfalls;
Erste Schritte zur Abwicklung eines Verkehrsunfall (Klientengespräch und Informationsaufnahme);
Zusammenhang zum Strafverfahren, Bindungswirkung von Strafurteilen

13.30 - 15.00 - DI Albert Klose

Weitere Begriffe aus der Unfallanalyse: stoßbedingte Geschwindigkeitsänderung (delta v), Streifstoß - Vollstoß,
Richtige Beschreibung der Lage des Schadens am KFZ (links vorne versus vorne links),

Spuren am Fahrzeug richtige Deutung, erkennen von Bewegungsrichtungen bei der Kollision, grobe
Abschätzung von Kollisionsgeschwindigkeiten bzw. dadurch resultierende stoßbedingte Geschwindigkeitsänderung
Wie wirkt sich die stoßbedingte Geschwindigkeitsänderung bei Streif- und Vollkollision aus? (grobe Abschätzung)

Überblick der Grenzwerte der stoßbedingte Geschwindigkeitsänderung je nach Anstoßrichtungen am Pkw
bzw. Sitzposition der Insassen.

 

15.30 - 17.00 - Mag. Manuel Krenn

Grundlagender Verschuldenshaftung und Gefährdungshaftung;
Unfallkonstellationen und Verschuldensverteilung – Praxisbeispiele;
Schutzzweck der übertretenen Norm am Beispiel des Überholverbots;
Schadenersatzansprüche im Zusammenhang mit Verkehrsunfällen (Ansprüche bei Sachschäden und Personenschäden: Reparaturkosten/Totalschaden,Wertminderung, Schmerzengeld, Heilungskosten,Haushalts-und Pflegehilfe, Verdienstentgang, Rente und abstrakte Rente, Unkostenersatz, Verunstaltungsentschädigung, Spät- und Dauerfolgen usw.)

 

Freitag, 30. September 2022

09.00 - 10.30 - DI Albert Klose

Unfallverhinderungsmöglichkeiten (örtliche und zeitliche Verhinderung – was ist das?)

Reaktionsverzug – Geschwindigkeitsüberschreitung - Auswirkungen (40 / 50 km/h)

Begriffsbestimmungen rund um den Fahrzeugwert: Wiederbeschaffungswert, Restwert, Zeitwert, Benützungsentgelt, Stehzeitvergütung, merkantile Wertminderung, objektive Wertminderung, Nutzungsausfallsentschädigung, Zeitwertreparatur. Wie kommt man zu diesen Werten?


10.30 - 11.00

Pause
 

11. 00 - 12.30 - Mag. Manuel Krenn

Fortsetzung Schadenersatzansprüche im Zusammenhang mit Verkehrsunfällen;
gerichtliche Tätigkeit (Aktivlegitimation/Passivlegitimation, Feststellungsbegehren und Zession);
Überblick über Kostenrecht und Kostenersatz;
Umsatzsteuer bei Schadenersatz und Kostenersatz; Verkehrsopfer- Entschädigungsgesetz

13.30 bis 15.00 - DI Albert Klose

Wie sieht ein Gutachten des Sachverständigen an Ort und Stelle aus mit Befund und Gutachten und den
entsprechenden Berechnungen daraus?

Schadentypen: Steinschlagschaden, Parkschaden, Kaskoschäden (Vandalismusschaden in der Teilkasko),
Dunkelheitsunfall, Radandrehspuren, Fahrradunfall, Fußgängerunfall

Wie wird heute gerechnet vom Sachverständigen?

Beispiele:
einfacher Unfall auf der ebenen Fahrbahn
komplexer Unfall mit 3D-Punktwolke und mit Mehrkörpersystem für die Insassensimulation
Welche Fragen kann ich an den Sachverständigen richten, die sinnvoll sind?

15.30 - 17.00 - Mag. Manuel Krenn

Verkehrsunfälle mit internationalem Zusammenhang (Grüne-Karte-System);
Überblick Inlandsunfall/Auslandsunfall: Direktklage gegen Haftpflichtversicherer, Zuständigkeit (EUGVVO) und anzuwendendes Recht (RomII-VO und HStVÜ);
Alternative Abwicklungsmöglichkeit: Prozesskostenablöse

Informationen

Das Skript für dieses Seminar wird ausschließlich in digitaler Form bereitgestellt.

Das digitale Skript zu Ihrem gebuchten Seminar steht Ihnen ca. 48 Stunden vor Beginn des Seminars in unserem Kundenportal myawak.at zum Download zur Verfügung. Sollten Sie unser Kundenportal noch nicht nutzen, können Sie sich unter folgendem Link https://my.awak.at/login registrieren.