Seminardetails

Referent / in

Dr. Rainer Brandl - © (c) Paul Hamm

Dr. Rainer Brandl Partner und Steuerberater der LeitnerLeitner GmbH in Linz/Wien/Salzburg
nähere Details

Sen.-Präs. Dr. Werner Röggla

Sen.-Präs. Dr. Werner Röggla Senatspräsident am Oberlandesgericht Wien
nähere Details

Seminarnummer: 20191202-8

Fortbildungsseminar

Finanzstrafrechtliches Vorverfahren - Verteidigung vor Anklageerhebung und im verwaltungsbehördlichen Finanzstrafverfahren

Datum

02. Dezember 2019

Approbation

1 Halbtag

Ort

Wien, HOTEL DE FRANCE, Schottenring 3 , 1010 Wien

Referent/en

Dr. Rainer Brandl, Partner und Steuerberater der LeitnerLeitner GmbH in Linz/Wien/Salzburg
Sen.-Präs. Dr. Werner Röggla, Senatspräsident am Oberlandesgericht Wien

Seminarbeitrag

EUR 180.00 (exkl. 20% USt.), für Rechtsanwälte im 1. Jahr* und Rechtsanwaltsanwärter
EUR 280.00 (exkl. 20% USt.), für Rechtsanwälte und andere Berufsgruppen
Seminarbeitrag inkl. Seminarunterlagen, Stehbuffet

Seminarziel

Zahlreiche Wirtschaftsstrafverfahren werden von Finanzstrafverfahren begleitet. Gar nicht so selten bleibt oft „nur“ das Finanzstrafverfahren übrig (nach dem großen Vorbild wie Al Capone das Handwerk gelegt wurde). Eine erfolgreiche Verteidigung im Finanzstrafverfahren muss häufig bereits im Abgabenverfahren bzw in der Vertretung vor der Finanzstrafbehörde ansetzen. Die wichtigsten materiellrechtlichen Grundlagen und die teils abweichenden verfahrensrechtlichen Regelungen vor der Finanzstrafbehörde bzw dem Spruchsenat werden aus Sicht eines Vorsitzenden des Spruchsenats und eines Steuerberaters mit zahlreichen Praxisbeispielen dargestellt.

Ihr Nutzen:

  • Finanzstrafrechtlich relevantes Steuerrecht bei Abgabenhinterziehung und Abgabenbetrug
  • Abfassung einer strafbefreienden Selbstanzeige
  • Verjährung
  • Ablauf des Verfahrens vor dem Spruchsenat samt Darstellung der Strafenpraxis
  • Verbandsverantwortlichkeit – Besonderheiten im Finanzstrafverfahren
  • Zusammenwirken von Finanzamt / Finanzstrafbehörde / Staatsanwaltschaft

Ablauf

Montag, 2. Dezember 2019

17.00 - 20.30 Uhr

Praktische Beispiele zu folgenden Themenbereichen: (inkl. 30 Min. Pause)

  • Darstellung der materiellen Bestimmungen des Finanzstrafrechts von der Abgabenhinterziehung bis zum Abgabenbetrug.
  • Abfassung einer strafbefreienden Selbstanzeige
  • Auffrischung der wichtigsten Bestimmungen der StPO
  • Ablauf des Verfahrens vor Gericht und dem Spruchsenat samt Darstellung der Strafenpraxis

Informationen

In der Pause wird ein Stehbuffet angeboten.