Seminardetails

Referent / in

Dr. Marcella Prunbauer-Glaser

Dr. Marcella Prunbauer-Glaser RA in Wien
nähere Details

SPdOGH Dr. Manfred Vogel

SPdOGH Dr. Manfred Vogel Senatspräsident des Obersten Gerichtshofes in Wien
nähere Details

Seminarnummer: 20191108-8

Ausbildungsseminar

Lauterkeitsrecht - Welche Regeln gelten im fairen Wettbewerb?

Datum

08. November 2019 - 09. November 2019

Approbation

3 Halbtage

Ort

Wien, HOTEL DE FRANCE, Schottenring 3 , 1010 Wien

Seminarleitung

Dr. Marcella Prunbauer-Glaser, RA in Wien

Referent/en

Dr. Marcella Prunbauer-Glaser, RA in Wien
SPdOGH Dr. Manfred Vogel, Senatspräsident des Obersten Gerichtshofes in Wien

Seminarbeitrag

EUR 420.00 (exkl. 20% USt.), für Rechtsanwälte im 1. Jahr* und Rechtsanwaltsanwärter
EUR 840.00 (exkl. 20% USt.), für Rechtsanwälte und andere Berufsgruppen
inkl. Seminarunterlagen, ein Mittagessen inkl. Seminargetränke, Kaffeepausen, Konferenzgetränke

Seminarziel

Das Seminar bietet einen systematischen Überblick über das UWG unter besonderer Berücksichtigung der Rechtsentwicklung. Das Lauterkeitsrecht ist wie kaum ein anderes Rechtsgebiet durch die Spruchpraxis der Gerichte geprägt. Im Zentrum des Seminars steht daher die Erörterung zahlreicher konkreter Fallbeispiele. Zu den materiellrechtlichen Bestimmungen werden jeweils die verfahrensrechtlichen Besonderheiten des Lauterkeitsprozesses behandelt.

Ablauf

Freitag, 8. November 2019

09.00 - 10.30
Grundbegriffe; Handeln im geschäftlichen Verkehr; Einzelne Fallgruppen des § 1 UWG

11.00 - 12.30
Rechtsfolgen im Überblick; Der Unterlassungsanspruch; Aktiv-/Passivlegitimation;
Europäisches Lauterkeitsrecht; Irreführung

14.00 - 15.30
Gruppenarbeit/praktische Fallbearbeitung I; Vergleichende Werbung;
Herabsetzung eines Unternehmens

16.00 - 17.30
Anspruch auf Urteilsveröffentlichung; Zuständigkeit örtlich/sachlich;
Inländischer Gerichtsbarkeit „internationale Zuständigkeit (EuVVO)";
Provisorialverfahren; Gruppenarbeit/praktische Fallbearbeitung II
 

Samstag, 9. November 2019

09.00 - 10.30
Besprechung der Gruppenarbeiten; Zugaben, Wertreklame, Domainrechtsfragen

11.00 - 12.30
Rechtsmittelverfahren; Anrufung des EUGH (Art 267 AEUV) Zwangsvollstreckung;
Aktuelle Rechtsprechung;

Informationen

Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung, da die Teilnehmerzahl auf 30 Personen beschränkt ist.