Seminardetails

Referent / in

Dr. Christoph Ganzera Richter des BG Salzburg
nähere Details

Mag. Patrizia Rudolf RA in Salzburg
nähere Details

Seminarnummer: 20191018-3

Ausbildungsseminar

Das Exekutionsrecht in Fallbeispielen - Grundlagen, Exekutionsmittel, Durchsetzungsstrategien

Datum

18. Oktober 2019 - 19. Oktober 2019

Approbation

3 Halbtage

Ort

St. Georgen i. A., Hotel Attergauhof, Attergaustraße 41 , 4880 St. Georgen i. A.

Seminarleitung

Mag. Patrizia Rudolf, RA in Salzburg

Referent/en

Dr. Christoph Ganzera, Richter des BG Salzburg
Mag. Patrizia Rudolf, RA in Salzburg

Seminarbeitrag

EUR 390.00 (exkl. 20% USt.), für Rechtsanwälte im 1. Jahr* und Rechtsanwaltsanwärter
EUR 780.00 (exkl. 20% USt.), für Rechtsanwälte und andere Berufsgruppen
Seminarbeitrag inkl. Seminarunterlagen, ein Mittagessen ohne Getränke, Kaffeepausen, Konferenzgetränke

Seminarziel

Seminarziel ist es, die Teilnehmer mit den Möglichkeiten vertraut zu machen, die die Exekutionsordnung zur erfolgreichen Eintreibung offener Forderungen, aber auch zur Erzwingung sonstiger Handlungen und Unterlassungen bieten.

Wenngleich der Rolle des Rechtsanwalts als Vertreter des Betreibenden das Hauptgewicht zukommen wird, soll auch der Rolle des Vertreters des Verpflichteten und der Wahrung von Interessen “unbeteiligter” Dritter Augenmerk geschenkt werden. Weiters werden die verschiedenen Einwendungen und Klagen im Exekutionsverfahren behandelt.
 

Ablauf

Freitag, 18. Oktober 2019

09.00 - 10.30
Exekutionsordnung allgemeiner Teil

11.00 - 12.30
Die Einwendungen und Klagen im Exekutionsverfahren

14.00 - 15.30
Zwangsversteigerung von Liegenschaften und Zwangspfandrecht, Zwangsverwaltung

16.00 - 17.30
Fahrnisexekution und Räumungsexekution


Samstag, 19. Oktober 2019

09.00 - 10.30
Exekution auf Geldforderungen

11.00 - 12.30
Exekution auf Ansprüche auf Herausgabe und Leistung körperlicher Sachen; Exekution auf andere Vermögensrechte; Exekution zur Durchsetzung von Handlungen

Informationen

Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung, da die Teilnehmerzahl auf 30 Personen beschränkt ist.