HÄUFIGE FRAGEN Webcasts

Was sind Webcasts der Anwaltsakademie und Ihre Vorteile?

 

Unsere Webcasts garantieren eine qualitativ hochwertige und effiziente Weiterbildung, unabhängig von Zeit und Raum, ohne einen zeitlichen und finanziellen Aufwand für die An- und Abreise und somit maximale Flexibilität für Ihre Weiterbildung.

 

 

 

Wie buche ich einEN Webcast?

 

Nachdem Sie einen Webcast ausgewählt haben (Button BUCHEN) loggen Sie sich bitte mit Ihren Login-Daten in myawak.at ein. Neue Benutzer registrieren sich bitte.

 

Anschließend erhalten Sie eine Bestätigung Ihrer Buchung sowie eine Rechnung per E-Mail zugesandt.

 

Die Seminarinhalte werden Ihnen nach Bestätigung Ihrer Buchung für den jeweiligen Nutzungszeitraum zugänglich gemacht.

 

Der Seminarbeitrag ist sofort fällig und wird im Anschluss an die Buchung mittels Online-Zahlungsverfahren (VISA, Mastercard und Sofortüberweisung) beglichen.

 

Sonstige bei dem Benutzer anfallende Kosten, welche für den Konsum der Webcasts notwendig sind (zB Telekommunikationskosten etc), sind selbst zu tragen.

 

Nach der Freischaltung des Webcasts ist eine Stornierung nicht mehr möglich.

 

 

 

Wie lange kann ich dEN Webcast nutzen?

 

Alle Webcasts der Anwaltsakademie stehen Ihnen ab Freischaltung für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung. Während dieses Zeitraums ist der jeweilige Webcast jederzeit zugänglich.

 

 

 

Wie kann ich einEN Webcast verlängern?

 

Ein Webcast ist nicht verlängerbar. Der Zugang kann neu bestellt werden, solange das Seminar verfügbar ist.

 

 

 

Welche technischen Voraussetzungen müssen für die Teilnahme erfüllt sein?

 

Unsere Webcasts sind für PCs und mobile Endgeräte entwickelt worden und benötigen eine stabile Internetverbindung (Breitband bzw. stabiles WLAN).

 

 

 

Werden die Webcasts auf meine Halbtage angerechnet, die ich für die Eintragung benötige?

 

Besuche von Webcasts in der kumulierten Dauer von 180 Minuten werden mit 1 Halbtag gemäß §§ 36 iVm 35 Abs 2 RL-BA 2015 angerechnet.

 

Die Webcasts sind geistiges Eigentum der Anwaltsakademie und ihrer Referenten. Sie dürfen weder ganz noch teilweise Dritten offenbart oder außerhalb des Seminarzweckes verwertet werden.

 

Ihre persönlichen Daten werden absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.